Gundelfingen (Druckversion)

Biberacher leitet „Kernzeit“

R. Walz hieß Gregor Biberacher (l.) willkommen.
R. Walz hieß Gregor Biberacher (l.) willkommen.

Biberacher leitet „Kernzeit“

Gregor Biberacher (35) leitet seit 1. Dezember die „Kernzeit-Betreuung“ an der Johann-Peter-Hebel-Grundschule. Bürgermeister Raphael Walz verwies bei seiner Vorstellung darauf, dass die Gemeinde aufgrund hoher Anmeldezahlen erstmals eine 40-Prozent-Stelle ausgeschrieben hatte, um qualitätsvolle Begleitung zu sichern.

178 Kinder

178 Namen von „Kernzeit-Kindern“ sind derzeit gelistet. Biberacher ist zuständig dafür, dass von 7.30 bis 8.30 Uhr sowie von 12 bis 14 Uhr Grundschüler angemessen betreut werden. Auf drei nahe beieinander liegende Örtlichkeiten verteilen sich die Schüler: Räume gibt es im Jugendzentrum, im Kultur- und Vereinshaus sowie bei der  evangelisch-freikirchlichen Gemeinde.

Von Küchenkenntnissen ...

Biberacher freut sich über Infrastruktur-Vorteile: „In der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde gibt es sogar eine Küche, die sich für kleine Vorbereitungen nutzen lässt“, erläuterte er und ergänzt: „Und die Räume dort sind sogar kindgerecht gestaltet.“

Alle nach Schulschluss betreuten Kinder können ein Mittagessen bekommen. Wenn auch nicht zu dessen Zubereitung verpflichtet, wird Biberacher dessen Bewertung doch bestens beurteilen können: Seine erste Ausbildung nämlich absolvierte er als Koch.

... bis Philosophie

Nachdem er noch eine Ausbildung zum Erzieher dranhängte, sammelte er Berufspraxis in Schülerbetreuungen in Freiburg (am „Goethe“ und bei Angell) sowie in Reute. Überdies studierte er Germanistik und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, zu der er weiterhin einen Bezug hat, da er dort als wissenschaftliche Hilfskraft tätig ist.

Tätigkeits-Vielfalt

Als „einen Glücksfall“ wertete Hauptamtsleiter Peter Ficht die Einstellung des kochenkönnenden und lyrikliebenden Erzieher-Germanisten.

Zu Biberachers bevorzugten Dichtern zählt der Barockkünstler Andreas Gryphius. Dieser verwandelte teils nicht leicht verdaubare Erlebnisse seiner Zeit in opulente Dichtkunst, was Biberacher gelegentlich zu eigenem Ausleben künstlerischer Ambitionen inspiriert. Womöglich ergeben sich aus diesem Verbund vielfältiger Interessen spannende Begegnungen und Horizonterweiterungen für „Kernzeit-Kinder“. 

 

Herbert Geisler

http://www.gundelfingen.de/index.php?id=87