Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

JHV Bündnis 90/Die Grünen

V. l.: Neuzugang Daniel Marder, Gudrun Wöbbeking, Anselm Hirt, Antonella Serio vom Vorstand, Reinhold Pix MdL.

Foto: Herbert Geisler

 

Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Gundelfingen, Wildtal und Heuweiler analysierte auf seiner Jahreshauptversammlung kürzlich die Auswirkungen der Bundestagswahl auch auf Ortsebene. „Jede 5. Stimme für „Grün“ in Gundelfingen! Für die großartige Unterstützung unserer politischen Anliegen im Bundestag und für wohlwollende und auch sachlich kritische Gespräche am Wahlinfostand der letzten Wochen bedanken wir uns sehr.“ Mit diesen Worten war die Einladung an Mitglieder und Interessierte eingeleitet worden und spiegelte gewissermaßen im Voraus den Tenor der Kommentare, die von der „Basis“ wie von Reinhold Pix MdL als Politpraktiker am Abend des Mitgliedertreffens gegeben wurden.

 

Als Reflex auf die starken Stimmanteile auf Orts- wie insbesondere auf südbadischer Ebene wurde die Forderung artikuliert, die starken südbadischen Stimmanteile auch auf den entsprechenden Listenplatzierungen Berücksichtigung finden zu lassen. Hier wurde insbesondere auf Platz 14 verwiesen, auf dem Heiner Zickenheiner aus dem Landkreis Lörrach den Sprung in den Bundestag verpasst hatte, während die vor ihm Platzierte Margit Stumpp (Wahlkreis Aalen) dort einziehen wird.

 

 

 

Starke Anteile für Land und Bund

 

Anselm Hirt vom Vorstand unterstrich, dass mit 20 Prozent Stimmenanteil Gundelfingen mehr als doppelt so stark für Grün votiert habe als Deutschland insgesamt. Reinhold Pix hob ebenso hervor, dass 13,5 Prozent als Ergebnis in Baden-Württemberg das Bundesergebnis deutlich gestützt habe.

 

Hinsichtlich der bevorstehenden Koalitionsverhandlungen für eine mögliche „Jamaika“-Verbindung der Parteien auf Regierungsebene sagte Pix, aus der „Eingebundenheit in der Koalition und an der Realität orientierter Politikgestaltung“ ergebe sich, dass keine der beteiligten Parteien alle Ziele werde umsetzen können. Es werde daher erstrebenswert sein, im Falle einer Regierungsbeteiligung Ressorts zu besetzen, denen besondere Bedeutung zukomme und mit deren Hilfe man wichtige grüne Positionen voranbringen könne.

 

Angeregt und teils deutlich kritisch verlief die Diskussion im Mitgliederkreis über Themen wie Dieselfahrzeuge, Tempolimits und Luftreinhaltung. Während etliche Diskutanten etwa bei der Entscheidung über Dieselfahrzeuge sich noch im Vorfeld der Wahl „klare Kante“ gewünscht hätten, verwies Pix darauf, dass das Wirken in einer Koalition besonders zutage treten lasse, dass Politik allenfalls „Fortschritt in kleinen Schritten“ ermögliche.

 

 

 

Vorstand bestätigt

 

Für die Aktivitäten vor Ort gab Anselm Hirt vom Vorstand einen Überblick über zahlreiche Veranstaltungen seit dem Sommer 2016, die nicht zuletzt Themenabende zur Energiewende, zur Ortsentwicklung oder zu „Grüne Perspektiven für Berlin“ (mit Kerstin Andreae MdB) beinhalteten. Des Weiteren blickte er besonders auf die Präsenz im Zuge des Wahlkampfes zurück und spiegelte etliche, teils in den Aussagen drastische und/oder emotionale Feedbacks, die er von Passanten und Gesprächspartnern erhalten hatte. „Eine grundsätzliche Protesthaltung kam dabei immer wieder auch zum Ausdruck“ sagte er, gleichwohl habe es auch Zuspruch gegeben.

 

Wahlen bestätigten ihn sowie Antonella Serio, Dr. Matthias Schmidt-Eule, Dr. Werner Platzer und Gudrun Wöbbeking. Die Entlastung umfasste auch den Kassenbericht Wöbbekings, zu Kassenprüfern gewählt wurden Gerhard Sommer und Daniel Marder.

Für die Kommunalwahlen 2019 sollen bereits im kommenden Jahr die Vorbereitungen anlaufen, u.a. mit Schwerpunktabenden zu Themen wie Schule, Verkehr oder Energie.

Herbert Geisler

Wetter

17. Oktober 2017
11 °C
Klarer Himmel
Sonnenaufgang: 07:50 Uhr
Sonnenuntergang: 18:36 Uhr
Luftfeuchtigkeit: 82%
Niederschlag: 0 mm
Bewölkung: Wolkenlos
Windrichtung: S
Wind: Leichte Brise

Morgen

16. Oktober 2017
11 °C
Klarer Himmel

Übermorgen

18. Oktober 2017
18 °C
Klarer Himmel