Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

Im Schwarzwaldverein läuft's

Im Schwarzwaldverein läuft's

Im Schwarzwaldverein läuft's

„Kesselbunt“ seien die Aktivitäten im Schwarzwaldverein lobte Michael Hornbruch in einem Grußwort die Naturfreunde-Gemeinschaft. Er sprach offiziell für die Interessengemeinschaft der Vereine Gundelfingens und Heuweilers und überdies als „Spontansprecher“ von Bürgermeister Raphael Walz, der einen Gutteil des Abends verfolgte, dann aber vorzeitig aufbrach, um zwei weitere Versammlungen aufzusuchen.

Anreize für Familien

Zu den von Daniel Grunwald referierten Initiativen für Familien zählten: ein Einführungskurs GPS („wir haben den ersten Schwarzwaldvereins-Geo-Cache überhaupt angelegt“), eine spritzige Waldolympiade (eine weitere soll es am 6. Mai geben), eine „Baum-Erlebnis-Wanderung“ (kommt am 8. April) sowie ein Erlebnis-Wochenende mit Schlafen in einem Heu-Hotel (im Juni).

Zukunftswerkstatt

Vorsitzender Claus Jäger freute sich über eine stabilisierte Mitgliederzahl (derzeit 310), berichtete von besonders lebendigem Austausch „mit den Eisenbachern sowie den Pfälzer-Wald-Freunden“ und charakterisierte die Vereinsgegenwart aus Vorstandssicht so: „Wir haben ein tolles Miteinander, selbst an der Vereinsarbeit haben wir Spaß!“

Im Totengedenken hatte die Gemeinschaft vier Verstorbener des Jahres 2016 (darunter Gründungsmitglied Hans-Günter Gladigau) und zweier Verstorbener dieses Jahres gedacht. Zweiter Vorsitzender Klaus Flach Projekt berichtete über die vom Hauptverein initiierte „Zukunftswerkstatt“, worüber es demnächst Auswertungsergebnisse gebe. Erfreut berichtete er, dass das Schwarzwaldvereins-Domizil auch vom Kulturverein Wildtal sowie dem Kammerchor Cantemus! zeitweilig genutzt würden, was nicht zuletzt die Vereinskasse entlaste.

Schriftführerin und Kassiererin Veronika Kimmig-Baschnagel präsentierte ein gut ausgeglichenes Ergebnis. Altvorstand Johannes Lorenz verfolgte die Berichte der Vorstandsmitglieder ebenso wie Gemeinderat Bernhard Kaltenbach. Wanderwartin Gisela Gern resümierte, dass 24 Wanderführer im Einsatz waren auf etlichen Halbtages- und Tagestouren sowie einer zweitägigen Wanderung. Zwischen sieben und 52 Teilnehmer marschierten mit. Für den 17. bis 24. September ist eine Tour ins Bremer Land geplant (freie Plätze unter www.schwarzwaldverein-gundelfingen.de).

„Wanderbar“ – dank Engagement

48 Kilometer Wege betreuen die Wegewarte Günter Dännart und Wolfgang Kappler – dass Deutschland größtenteils als „wanderbar“ gilt, ist Menschen wie ihnen zu verdanken. Auch die Naturschutzwarte zählen dazu, für Gundelfingen macht dies Norbert Hollenkamp. Klaus Boucsein, („Heimatpflege“) lud zum Sonnwendfeuer am Leheneck ein für Freitag, 23. Juni. Gisela Bosch zählte die Informationskanäle auf, über die die Mitglieder Aktuelles aus dem Verein wahrnehmen – die „Gundelfinger Nachrichten“ zählten zu den am meisten genutzten.

Fazit: Mit den angebotenen Ausflügen und mehr sind die Mitglieder sehr zufrieden, weshalb sie eine geringfügige Erhöhung der Beiträge so gut wie durchwinkten; der Mitgliedsbeitrag für eine komplette Familie beispielsweise liegt nunmehr bei 40 Euro jährlich.

Belobigungen

Hannelore und Horst Burgenmeister nahmen an 24, Marlene Kopf an 23 Touren teil, wofür Wanderwartin Gisela Gern sie mit einem Präsent bedachte. Bernd Wichmann, Dieter Sepp und Gerhard Leiber wurde gedankt, weil sie viele Wanderungen geleitet haben und diese Funktion nun abgaben. Des Weiteren besonders erwähnt wurden: Hildegard Hug (Blumenpflege), Hildegard Heizmann (Kümmern ums Vereinshaus), Herwig Bönisch (Organisation Jahresprogramm), Heinz-Dieter Joos (Archivar, Protokollant , rechtlicher Berater), Renate Drescher und Elisabeth Peng (langjährige Kassenprüferinnen), Rosemarie Roos, Hildegard Schill, Rita Sterzenbach (langjähriges Küchenteam), Ingeborg Schwarz (Unterstützung), Roswitha Bender (Wanderführerin mit knapp 84 Jahren), Ernst Rombach (langjähriger Wanderführer). Herbert Geisler 

Wetter

29. März 2017
18 °C
Klarer Himmel
Sonnenaufgang: 07:11 Uhr
Sonnenuntergang: 19:55 Uhr
Luftfeuchtigkeit: 48%
Niederschlag: 0 mm
Bewölkung: Wolkenlos
Windrichtung: NNO
Wind: Leichte Brise

Morgen

30. März 2017
18 °C
Klarer Himmel

Übermorgen

31. März 2017
19 °C
Klarer Himmel