Car-Sharing: Gundelfingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Car-Sharing

Gundelfingen erweitert das Mobilitätsangebot

E-Car-Sharingfahrzeug mit Tankstelle
E-Car-Sharingfahrzeug mit Tankstelle

Die E-Ladesäule am Sonneplatz wird zum festen Standort für E-Car-Sharing.

Kostenlos laden und klimaneutral fahren. Jetzt auch ohne eigenes Fahrzeug.

Weitere Maßnahmen in Gundelfingen geplant.

Die Gemeindewerke (GWG) und die Gemeinde Gundelfingen erweitern heute ihr Engagement im Bereich Elektromobilität um ein E-Car-Sharing Angebot. In einer Kooperation mit Stadtmobil Südbaden und my-e-car wird ein E-Mobil (PKW) in Gundelfingen stationiert.

Als zentraler Standort wird die Ladesäule am Sonneplatz genutzt, an der die GWG, ausschließlich regenerativ erzeugten und atomfreien Strom, wie in ganz Gundelfingen, bereitstellt. Die am 20. April dieses Jahres in Betrieb genommene Ladesäule wird sehr gut angenommen und wird weiterhin kostenlos für das E-Car-Sharing und auch alle anderen E-Mobilisten zur Verfügung stehen.

Am CO²-Ausstoß ist der Bereich Mobilität mit ca. 30% beteiligt. „Deshalb müssen wir dazu beitragen, die Mobilität umweltverträglicher zu gestalten,“ so Bürgermeister Raphael Walz heute bei der „Erstladung“ für den offiziellen Betrieb. Hierzu soll auch ein Antrag zur Förderung weiterer Maßnahmen, im Rahmen eines E-Mobilitätskonzepts für Gundelfingen, beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dienen.

„Wir erfüllen damit den Wunsch der Bürgerinnen und Bürger der im Leitbild der Gemeinde zum Ausdruck kommt“, fährt Bürgermeister Walz fort und lobt die gute Zusammenarbeit der beteiligten Partner. Matthias-Martin Lübke (Stadtmobil Südbaden) ergänzt, „E-Fahrzeuge sind aus sehr kostbaren Ressourcen hergestellt und haben aufgrund der Herstellung, wie alle anderen Autos eine schlechte Ökobilanz.“ Deshalb sollten die Fahrzeuge im Car-Sharing so viel wie möglich genutzt bzw. gefahren werden. „Wir wollen die Chancen im Bereich Energie und Mobilität durch die technische Entwicklung nutzen“, so der Geschäftsführer der GWG, Markus Heger. Ziel ist es den Bürgerinnen und Bürger die neue Mobilität näher zu bringen und vor allem erlebbar zu machen. „Nutzen Sie das Angebot“, so Heger.

Das Fahrzeug (Renault ZOE 400) ist Vollkasko versichert (Selbstbeteiligung), hat eine maximale Reichweite von 300 km je Ladung, wird vollelektrisch betrieben, hat 5 Plätze, ist mit 4 Türen, Klimaanlage, Navigationssystem, Tempomat und LED Tagfahrlicht ausgestattet. Es steht allen Interessenten, für 5 €/Stunde (danach 4 €/Stunde) bei 50 Freikilometer je Stunde, zur Nutzung zur Verfügung. Die Buchung kann stundenweise online (Internet/App) oder telefonisch (Hotline) vorgenommen werden (Registrierung erforderlich), außerdem gibt es besondere Nachttarife und weitere attraktive Tarifmodelle für individuelle Bedürfnisse verschiedene Kundengruppen.

Weiteres unter: www.stadtmobil.de oder www.my-e-car.de