MASK ERROR: Content Element type "mask_splashpage" has no rendering definition! Have you cleared TYPO3 cache?

Corona-Informationen: Gundelfingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Corona-Informationen

Lockerung braucht Disziplin

Corona-Virus
Corona-Virus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Infektionszahlen sind glücklicherweise in Baden-Württemberg, allen voran in den Gemeinden Gundelfingen mit Wildtal und Heuweiler, stabil. Wir haben seit geraumer Zeit keine Neuinfektionen zu verzeichnen, allerdings gilt trotz den vielen Lockerungen die Disziplin in Sachen Abstand, Mund-Nasen-Bedeckung (Masken) und Handhygiene aufrecht zu erhalten.

Das Heimtückische an einer Virus-Epidemie ist, dass sie sich exponentiell verbreitet. Stark vereinfacht gesprochen bedeutet das, einer steckt zwei an, zwei stecken vier an, vier stecken acht an, acht stecken 16 an und so weiter. Beim Corona-Virus ist zudem inzwischen bekannt, dass sich das Virus auch vor allem durch sogenannte Superspreading-Events verbreitet. Eine Person steckt also gleichzeitig sehr viele Menschen an. Das passiert vor allem dort, wo viele Menschen in geschlossenen Räumen zusammenkommen. Tanzen, Singen oder auch Sport – also Tätigkeiten, bei denen es eine erhöhte Aerosol-Produktion gibt – steigern das Infektionsrisiko deutlich. Deswegen sind etwa Singen und Tanzen auf Veranstaltungen nur unter sehr strengen Auflagen erlaubt oder ganz untersagt. Beim Sport ist auf ausreichende Durchlüftung und Abstände zu achten. Kontaktsportarten sind weiterhin nicht möglich.

Wir bitten daher alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Betriebe und sonstige Institutionen darauf Rücksicht zu nehmen, dass sämtliche Veranstaltungen bis zum 31.08.2020 nur zulässig sind, wenn weniger als 100 Personen daran teilnehmen. Dieses Verbot für Großveranstaltungen soll bis Ende des Jahres 2020 verlängert werden, gegenwärtig ist die Sprachregelung seitens des Landes Baden-Württemberg bis zum 31.10.2020.

Alle Versammlungen, Veranstaltungen, Schulunterricht, Sportveranstaltungen, etc. benötigen nach den Corona-Verordnungen aufgrund unterschiedlicher Vorgaben ausreichend Platz und wesentlich mehr Platz als zuvor. Seitens der Gemeindeverwaltung können wir mit den vorhandenen öffentlichen Räumen nicht alle Bedürfnisse zufriedenstellen, da uns schlichtweg der Platz ausgeht. Wir sind in allen Bereichen darum bemüht, dass auch zu Zeiten der Corona Pandemie ein Stück Normalität zurückkehrt. Dies ist leider nur begrenzt möglich und wir bitten daher um Verständnis, dass Einschränkungen nicht ausbleiben und uns noch eine Weile begleiten werden.

Auch wenn es in Baden-Württemberg derzeit glücklicherweise nur sehr wenige Infizierte gibt, dürfen wir jetzt nicht alle Vorsichtsmaßnahmen fallen lassen. Viele Superspreading-Events der vergangenen Wochen haben gezeigt, dass Leichtfertigkeit hier fatal sein kann. Daher müssen wir weiter auf Hygiene- und Abstandsregeln achten. Dort, wo wir keinen Abstand halten können, müssen wir leider auch weiter Masken tragen.

Masken schützen in erster Linie nicht den Träger vor einer Infektion, sondern davor, dass jemand der möglicherweise infiziert ist, andere ansteckt. Sie schützen also andere und andere schützen Sie. Eine Faustregel beim Tragen der Masken: Behandeln Sie die Masken wie Unterwäsche. Lassen Sie nichts raushängen, wechseln Sie sie regelmäßig, legen Sie getragene Masken nicht auf Tische oder Anrichten und zerknüllen Sie getragene Masken nicht in der Hand. Fassen Sie die Maske nur an den Trägern oder Haltebändern an.

Eine weitere heimtückische Eigenheit gerade von SARS-CoV-2 ist, dass man bereits ansteckend ist, bevor man sich selbst krank fühlt. Bei manchen Personen hat die vom Virus ausgelöste Krankheit COVID-19 gar einen komplett asymptomatischen Verlauf. Die Personen fühlen sich also überhaupt nicht krank, können das Virus aber weitergeben.

Die oben schon erwähnte geringe Zahl von Infizierten bedeutet noch nicht, dass wir die Pandemie hinter uns haben und sie jetzt langsam von alleine abklingt. Denn am Anfang ging die weltweite Verbreitung von wahrscheinlich einer oder ein paar Personen aus. Auch nach Baden-Württemberg kam das Virus nur durch vergleichsweise wenige Personen. Binnen kürzester Zeit hatten wir in Baden-Württemberg täglich vierstellige bestätigte neue Fälle.

Diese Dynamik ließ sich nur durch die zu Beginn sehr strikten Kontaktbeschränkungen und Schließungen wieder in den Griff bekommen.

Entgegen der in Sozialen Medien und sonstigen verbreiteten „Fake-News“ gibt es klare Belege für die Wirksamkeit der Maßnahmen. Corona ist kein Schwindel und Sie sollten sich den herrschenden Verschwörungstheorien nicht anschließen.

Nur eine Person kann für einen neuen Infektionsherd sorgen.

Wie schnell es wieder in die andere Richtung gehen kann, zeigen immer wieder neu aufflammende Infektionsherde im Bundesgebiet. Dies führt unter anderem dazu, dass Lockerungen zurückgedreht werden müssen, um den Ausbruch eindämmen zu können. Daher plädieren wir diszipliniert mit den Lockerungen umzugehen, damit wir weiter Schritt für Schritt der Normalität entgegentreten können.

Derzeit sieht alles danach aus, dass mit Abstand halten, Hygieneregeln beachten und an einigen wenigen Orten Maske tragen, die Infektionszahlen weiter unter Kontrolle gehalten werden können. Der von uns allen hart erarbeitete Erfolg gegen das Virus wäre verloren, wenn wir leichtsinnig mit den Lockerungen umgehen. Um dann wieder eine Kontrolle über das Infektionsgeschehen bekommen zu können, bräuchte es ähnliche Maßnahmen wie damals.

Die aktuelle Corona Verordnung erhalten Sie unter: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Alle Verordnungen im Überblick erhalten Sie hier: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/

Fragen und Antworten zum Corona-Virus erhalten Sie hier: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-fragen-und-antworten/

Aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen der Stadt Freiburg und dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald erhalten Sie hier: www.breisgau-hochschwarzwald.de/pb/Breisgau-Hochschwarzwald/Start/Service+_+Verwaltung/Corona-Virus.html

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Marco Kern
Hauptamtsleiter