Aktuell: Gundelfingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

Standesamt in Doppelfunktion

Rathaus Gundelfingen
Rathaus Gundelfingen

Künftig soll es – sofern auch der Gemeinderat Heuweiler dem abschließend zustimmt – ein für beide Orte gemeinsam zuständiges Standesamt geben. In der jüngsten Gundelfinger Sitzung wurden Alternativen bezüglich der Namensgebung wie des Kostenschlüssels beraten und für die hiesige Kommune entschieden.

Da Heuweiler keine eigene entsprechend ausgebildete Person für das Standesamtswesen mehr hat, wurden Angelegenheiten dieser Behörde seit 2017 regelmäßig von Gundelfingen aus (mit-)erledigt. Nun wurde (und wird bis zum abschließenden Heuweilermer Votum) nach einer Regelung gesucht, die auf Dauer den Möglichkeiten beider Gemeinden Rechnung trägt. 

Anlass dafür war auch eine Anmerkung der Aufsichtsbehörde, dass ein ‚geliehener‘ Standesbeamter seine Aufgaben stets am Dienstsitz des zuständigen Standesamtes zu erledigen habe – für Heuweiler also i.d.R. im dortigen Gemeindehaus. Urkunden und Bücher dürften eigentlich nicht nach Gundelfingen gebracht, Beurkundungen müssten vor Ort in Heuweiler durchgeführt werden, was aus praktischen Gründen jedoch kaum leistbar ist.

Grundlage der Zusammenarbeit ist nun eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung, die den Dienstsitz, den Namen und die Kostenverteilung beinhaltet. Für Ersteres wäre demnach das Rathaus Gundelfingen vorgesehen, wobei es auch künftig in Heuweiler ein eigenes Trauzimmer geben soll; Brautleute können den Ort ihrer Trauung folglich wählen.

Als Name der Dienststelle käme dem Votum der Ratsmehrheit zufolge „Standesamt Gundelfingen“ in Frage, da dies für die tägliche Arbeit die praktikabelste Lösung wäre. Mit der Alternative „Standesamt Gundelfingen-Heuweiler“ würden sich eine Vielzahl an Änderungsnotwendigkeiten ergeben, für neu auszustellende Urkunden aus Heuweiler für Personenstandsfälle, die von vor dem Zusammenschluss stammen, müsste dann „Heuweiler, jetzt Gundelfingen-Heuweiler“ eingetragen werden, in allen Gundelfinger Urkunden dementsprechend „Gundelfingen, jetzt Gundelfingen-Heuweiler“. 

In Sachen Kostenregelung votierte eine Mehrheit dafür, anstelle einer auf die Einwohnerzahl bezogenen Pauschale eine reale Kostenermittlung vollziehen zu lassen, woraus sich ein Anteil von 7 Prozent ergab.

 

Kurz-Kommentare

Michael Hornbruch (FW): „Der nächste konsequente Schritt für die Ausfüllung der Verwaltungsgemeinschaft.“ – Evi Tondré (B‘ 90/Grüne): „Dies zu besprechen wäre eine gute Gelegenheit gewesen, den Gemeinsamen Ausschuss beider Kommunen einzuberufen – dies sollte nun endlich in naher Zukunft erfolgen.“ – Bruno Zimmermann (SPD): „Gundelfingen unterstützt Heuweiler faktisch und praktisch – die für Heuweiler günstigere 7-Prozent-Regelung ist auch ein Ausgleich für die empfohlene Namensgebung.“ – Thomas Danner (CDU): „Die praktische Unterstützung für Heuweiler unterstützen wir vorbehaltlos.“   Herbert Geisler