Aktuell: Gundelfingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

Weihnachtsessen DRK - Treffen, tafeln, fröhlich sein

Mitorganisatorin Evi Tondré und ein Teil der Helferschar.
Mitorganisatorin Evi Tondré und ein Teil der Helferschar.

Am vierten Adventssonntag bereits herrschte Weihnachtsstimmung: Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes und eine Gruppe Engagierter aus dem Bürgertreff hatten zum weihnachtlichen Fest-Menü gebeten – insbesondere Alleinstehende jedes Alters und Paare, die sich alleine fühlen. Mit gut 60 Menschen Gästen wurde das Ziel erreicht, Freude durch Gemeinsamkeit zu erzeugen.

Posaunisten des evangelischen Posaunenchors gestalteten musikalisch das „Entrée“ und unterhielten auf blitzenden Instrumenten bestens die Gastschar, die den Saal gut füllte. Festlich eingedeckt worden war hier, in feierlichem Rot und mit gutem Glas.  Willibald Fritz, Vorsitzender des Bürgertreffs Gundelfingen, zeigte sich sehr zufrieden, dass erneut das „aus der Mitte der Gesellschaft kommende“ Motto „Bürger für Bürger (tun was)“ zum Ausdruck gebracht wurde.

Dienstbare Geister

Als Mitorganisatorin Evi Tondré wenig später mit der Helferschar auf der Bühne für eine kurze Begrüßung auftrat, freute sie sich besonders darüber, dass diese Initiative viele neue Freiwillige mobilisiert hatte.

So war es dann quasi noch besser als daheim, denn aufmerksam wirkten dienstbare Geister aus dem Hintergrund heraus und waren im nötigen Moment an den Tischen, um zu servieren, nachzuschenken oder wohl auch einmal aufzuhelfen.

Munteres Plaudern und neugieriges Kennenlernen verdichtete alsbald die Atmosphäre zur Gemütlichkeit, wozu die gute Küche ordentlichen Beitrag leistete: Kürbissuppe, Feldsalat, gemischter Braten und Rotkohl nach Hausfrauenart und zum Abschluss Mousse au Chocolat. Die Gundelfinger Winzer hatten Wein gestiftet, so war für alles bestens gesorgt.

Gute Unterhaltung

Auch Bürgermeister Raphael Walz genoss diese Atmosphäre und konnte in kleiner Runde womöglich von Politik und Persönlichem sprechen.

An Überraschungen reich sollte der Abend noch werden: Bärbel Sandrock von „StepTraum“ begeisterte mit Steptanz-Darbietungen und ein Saxophonist unterhielt mit kunstvollem, inspiriertem Spiel, das ihn sogar auf den Tisch trieb und schließlich Etliche zum Tanzen animierte.

Das alles hatte sich vorweg wohl kaum jemand träumen lassen, alle aber genossen sichtlich die sich aus dem Momenterleben intim-gemeinschaftlich ergebende Atmosphäre sichtlich. Beim Heimgehen zu später Stunde einte Gäste wie Gastgeber daher das eine Gefühl: Freude durch Gemeinschaft geschenkt und gewonnen haben zu können.