Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

Deutsch-Polnischen Partnerschaftsverein

deutsch-polnisch
deutsch-polnisch

DPPV: Lebendige Begegnungen

 

Sieben mal wichtiger als bürokratische Erledigungen ist den Mitgliedern des Deutsch-Polnischen Partnerschaftsvereins die Pflege ihres eigentlichen Vereinszwecks, der binationalen Austausch, Landesinformationen sowie Kulturpflege – zu der unweigerlich fröhliches Essen und Trinken zählt – in den Mittelpunkt rückt: Während nach einer Viertelstunde die Tagesordnung zur Mitgliederversammlung abgearbeitet war, folgten in den sieben Viertelstunden darauf Auffrischungen von Erinnerungen an den jüngsten Besuch in Bierun.

Rückblick

Anlass dazu hatte – im Anschluss an die Totenehrung für den im Jahr zuvor verstorbenen Richard Frick – auch der Bericht des Vorsitzenden Bruno Zimmermann geboten, der auf 2017 als dem Jahr der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Bierun-Gundelfingen zurückblickte. Er erinnerte an den Besuch der polnischen Partner unter Leitung von Bürgermeister Krystian Grzesica mit dessen „symbolträchtiger Erneuerung der Partnerschaftsurkunde“ gemeinsam mit Bürgermeister Raphael Walz, an den Gegenbesuch Anfang September zu gleichfalls „wunderbaren Festtagen“ sowie an das erneute Eintreffen von Bierunern zum Weihnachtsmarkt. Für besondere Unterstützung in vielfältiger Organisation dankte er besonders Dank Donata Maurer im Bürgermeister-Büro.

 

Mandery und Zimmer verabschiedet

Dank und Anerkennung erntete auch Michael Mandery, der nach achtjähriger Amtszeit als Kassenwart ausschied und zusätzlich den arbeitsintensiven „Job“ der Stand-Organisation beim Weihnachtsmarkt gemacht hatte. Zur Nachfolgerin gewählt wurde Claudia Doden.

Gleichfalls aus seinem Amt (als Beisitzer) schied Uwe Zimmer, der viele Jahre lang im Vorstand tätig gewesen war und nicht zuletzt die Sonderfunktionen „Mitorganisator Polenreise“ und „Personalchef Weihnachtsmarktstand“ übernommen hatte. Beiden dankte Zimmermann für ihr großes Engagement in Worten und mit Präsenten.

 

Gastfreundschaft

Seinen Ausklang fand der Abend in einem launig kommentierten Bilder-Potpourri, das Thomas Wagner vom Jubiläums-Besuch in Bierun im vergangenen Jahr vorführte. Die vielfältigen Motive von Trachtenträgerinnen, Weinverkostungen, Ausflügen und ungezählten Gesprächen, die dazu die größte Gruppe, die bislang Bierun besucht hat, illustrierten, was neben Mitgliedern Leon Haberstroh und Niklas Bastian so ausdrückten: „Das war eine ganz tolle Reise. Es gibt wohl kaum ein anderes Land, in dem man so extrem willkommen geheißen wird. Eine Gastfreundschaft wie aus dem Bilderbuch!“

Beide waren als Mitglieder der Projekt-Band „Un1OnRock“ eingeladen, als Vorgruppe einer in Polen berühmten Band zu spielen und erhielten dort großen Beifall. Ebenso wie sie hatten die DPPV-Führung samt mitgereisten Gundelfinger und Heuweilermer Winzern das eine oder andere kurzfristig aufgetretene bürokratisch-organisatorische Hindernis zu überwinden, deren Beschreibung und humoristisch kommentierte Lösung an diesem Abend Stoff für manche Anekdote bot.

„Am Ball bleiben“

In so insgesamt positiv gestimmter Atmosphäre wurden die Pläne für das laufende Jahr in den Blick genommen: Der Empfang einer Bierun-Delegation zum Gundelfinger Dorffest im Juli, die Bürgerreise nach dort vom 6. bis 10. September, eine musikalisch begleitete Lesung im Herbst sowie die Beteiligung der Bieruner am Weihnachtsmarkt. Dass die Verbundenheit zwischen Völkern nicht zuletzt aus vielfältigen Begegnungen im kleinen Kreis erwächst, verdeutlichte eine charakteristische Aussage dieses Abends: „Die Begegnungen sind so bereichernd, dass man einfach am Ball bleiben möchte.“               Herbert Geisler