Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

Bieruner Tage und Erntedankfest 2018

Bruno Zimmermann, Bieruner Bürgermeister Krystian Grzesica, Petr Otahal aus
Bruno Zimmermann, Bieruner Bürgermeister Krystian Grzesica, Petr Otahal aus
Tschechien und Alexander Suker aus Ukraine.

Am 8./9. September feierte unsere polnische Partnerstadt Bierun ein großartiges

Stadtfest und das Erntedankfest 2018. Außerdem wurde die zwanzigjährige

Partnerschaft Bieruns mit Moravsky Beroun in Tschechien gefeiert und auch Gäste

aus der Partnerstadt Ostroh in der Ukraine begrüßt. Fast hundert Gäste aus den

Partnerstädten Bieruns wurden von Bürgermeister Krystian Grzesica und dem

Stadtratspräsidenten willkommen geheißen. Aus Gundelfingen kamen der stellv.

Bürgermeister und Vorsitzende des DPPV Bruno Zimmermann mit den Mitgliedern

Bernhard Dechant mit seiner Frau Ursula, Roselore Herrmann und Peter Bender

sowie der Rektor der Gundelfinger Gemeinschaftsschule Markus Ganter und seine

Mitarbeiterin Anita Haeußler-Häringer und alle durften die so wundervolle polnische

Gastfreundschaft und ein rauschendes Stadtfest erleben.

Seit vielen Jahren gibt es den Schüleraustausch zwischen dem Albert-Schweitzer

Gymnasium und dem Lyzeum Bieruns. Jetzt vermittelte Bruno Zimmermann das

Treffen der Kollegen aus den Grundschulen Bieruns und der Schulleitung der

Gundelfinger Gemeinschaftsschule. Mit den polnischen Rektorinnen Elzbieta

Adamowska und Gabriela Lipinska kam man überein, dass Schüler über eine

spezielle Internetplattform kommunizieren; ein Schüleraustausch wurde für später ins

Auge gefasst.

Öffentliche Stadtratssitzung

Alle Gäste wurden zu einer öffentlichen Stadtratssitzung eingeladen und begrüßt.

Auch Petr Otahal aus Tschechien und Alexander Suker aus der Ukraine sprachen

und dankten für die Einladung. Grüße aus Gundelfingen überbrachte Bruno

Zimmermann, würdigte die gute Entwicklung der Städtepartnerschaft zwischen

Bierun und Gundelfingen über mehr als zwei Jahrzehnte und dankte allen, die die

Partnerschaft mit Leben erfüllen. Auch lud er zum Gegenbesuch nach Gundelfingen

ein. Gerade in weltpolitisch schwierigen Zeiten seien kommunale Partnerschaften,

die Begegnungen zwischen den Menschen besonders wichtig. „Freundschaft ist

etwas Kostbares – Freundschaft zwischen einzelnen Menschen, Freundschaft

zwischen Kommunen, Freundschaft zwischen Völkern.“ Er gratulierte den

Jubiläumsstädten Bierun und Morasvsky Beroun, die ihre Partnerschaft durch eine

Urkunde erneuerten, und überreichte den Stadtoberhäuptern je einen Bildband über

die Gundelfinger Heimatregion, als Ansporn, die badische Region noch besser

kennenzulernen.

Ewa Stochura-Pordzik wurde zur Ehrenbürgerin ernannt. Ihr gelang es in den

vergangenen Jahren, dass sich große Industrienetriebe in Bierun ansiedeln konnten.

Es ist außerordentlich beeindruckend, wie die Stadt sich weiter entwickelt hat. Die

Stadt dankte auch dem „Chor polonia“.

Am Abend trafen sich Bieruner Bürger mit ihren Gästen zum Grillen und Essen. Es

wurde herzlich gefeiert und getanzt.

Brauerei- Museum Zywiec

Mit zwei Bussen fuhren die Bieruner Gäste am nächsten Morgen früh nach Zywiec,

um das Bier- Museum zu besuchen. Die Brauerei besteht seit 1856 und liefert heute

Bier in alle Welt. Im Museum kann man originale Biertheken aus der Zeit Ende des

19. oder 20. Jahrhundert sehen. Filme werden gezeigt und viele alte Geräte der

Braumeister, Bierflaschen und Gläser, aus denen seit 1860 getrunken wurde. Heute

ist die Brauerei ein Stadteil von Zywiec, sehr groß! Es wurde ein interessanter

Museumsbesuch.

Das Stadtfest

Am späten Nachmittag wurde das Stadtfest auf dem Marktplatz eröffnet. Die

Bergmanns-Kapelle eröffnete mit einem Konzert das Fest auf der großen Bühne.

Das reine Blasorchester mit Percussion begeisterte durch seine beeindruckende

flotte Musik.

Der Bürgermeister Bieruns, Krystian Grzesica, stellte den Bierunern die Vertreter der

Partnerstädte vor, die auch öffentlich für ihre Einladungen dankten, Geschenke

austauschten und weiße Tauben in den Himmel schickten.

Dann spielte eine Rockband, die in Polen bekannt ist, ein Kabarett trat auf und es

wurde viel gelacht vom Publikum. Anschließend wurde getanzt.

Das Erntedankfest

Mit einem Festgottesdienst begann das Erntedankfest. Die große Kirche St.

Bartolomeus war überfüllt, viele Besucher standen. Sonnenblumen und Produkte aus

der Landwirtschaft dekorierten den Altar, fünf Geistliche und zehn Ministranten, ein

Kirchenchor sorgten für einen sehr festlichen Gottesdienst.

Danach zog ein langer Umzug zum Marktplatz. Viele, viele Mädchen und Frauen,

auch Männer trugen ihre schlesische Tracht. Bürgermeister, Stadträte und die Gäste

aus der Ukraine, Tschechien und Gundelfingen führten den Umzug an, Kindergärten,

Schulen, Vereine, Sportler folgten, es wurde ein fröhlicher, bunter Umzug.

Anschließend sangen auf der Bühne mehrere Frauenchöre, bunt in ihrer Tracht und

vom Akkordeon oder einem Trio begleitet. Der Entertainer und Bariton Miroslaw

Jedrysek und seine zwei Tänzerinnen traten immer wieder in anderen Kostümen auf,

die beiden Tänzerinnen wirbelten um den Sänger herum, faszinierend und das

Publikum war hell begeistert, am Schluss wurde auch spontan vor der Bühne

getanzt. Tanz für alle gab es dann bis in den späten Abend.

Zu Gast in Bierun

Bierun betreut seine Gäste rund um die Uhr. Unser Dank gilt vor allem der Stadträtin

Barbara Panek-Bryla und Bogumil Schoyda, die beide fließend Deutsch sprechen,

immer zum Übersetzen bereit waren und uns begleiteten. Es wurde eine besonders

herzliche, freundschaftliche Betreuung. Die Herzlichkeit der Polen kommt auch beim

Essen zum Ausdruck. Früh, Mittag, Abend gab köstliche Speisen, für die Polen

berühmt sind. DANKE!

An den Festtagen schien warm die Sonne und Bierun traf sich auf dem Marktplatz.

Das war ein Besuch, den keiner wieder vergessen wird. (he)