Aktuell: Gundelfingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen
Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Gundelfingen

Aktuell

Übergabe eines "Schatzes" an das Gemeindearchiv Gundelfingen

Die Übergabe des Archivs von Rolf Meyer an die Gemeinde Gundelfingen wird per Vertrag besiegelt: v.l.: Gemeindearchivarin Annelene Zahoransky, Bürgermeister Raphael Walz, Eva Meyer.
Die Übergabe des Archivs von Rolf Meyer an die Gemeinde Gundelfingen wird per Vertrag besiegelt: v.l.: Gemeindearchivarin Annelene Zahoransky, Bürgermeister Raphael Walz, Eva Meyer.

Zwölf Umzugskisten waren gefüllt mit Diaordnern und Zeitungsberichten, über 130.000 digitale Bilder waren auf Festplatten gespeichert und eine ganze Kellerwand voller Ordner waren akkurat sortiert. Nach dem Tod ihres Ehemannes Rolf entschloss sich Eva Meyer sein Archiv, das er über 40 Jahre lang angelegt hatte, an die Gemeinde zu übergeben und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Gemeindearchivarin Annelene Zahoransky geht in den nächsten Jahren gewiss die Arbeit nicht aus, auch wenn der Heimat- und Geschichtsverein sein Mitwirken bei der Archivierung angeboten hat. „Ein echter Schatz“, so nennt sie das Vermächtnis von Rolf Meyer, der seit 1976 für die Gundelfinger Nachrichten und "von Haus zu Haus" von jedem Fest, von jeder Vereinsversammlung, kurz, von allem, was in Gundelfingen wichtig war, berichtet hat. Kaum einen Abend sei er zu Hause gewesen, erinnerte sich Eva Meyer an die aktive Zeit ihres Mannes. Bereits bei der Sichtung der Zeitungsberichte strahlte Gemeindearchivarin Zahoransky, wurde die Geschichte Gundelfingens hier in jeder Zeile lebendig. Angesichts des Wertes für die Gemeinde einigte man sich auf die Übertragung der Rechte von Rolf Meyers Archiv an das Gemeindearchiv. Dankbar sei er, so Bürgermeister Raphael Walz, dass die penibel gesammelten Dokumente für die Nachwelt erhalten geblieben sind und die Gemeinde fortan auf das zahlreiche Material zurückgreifen könne. Die Erstellung einer Chronik wäre ohne die Sammlung von Rolf Meyer niemals möglich gewesen.