Gundelfingen (Druckversion)

Die Gemeinde Gundelfingen hat bereits die Dächer zahlreicher Liegenschaften mit Photovoltaik-Modulen ausgestattet. Aktuell sind ca. 3,5 MWp Gesamtleistung in Gundelfingen installiert.

Der Solarkataster der Landesanstalt für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (LUBW) zeigt dachgenau an, welche Dächer für Photovoltaik geeignet sind. So kann jeder Hausbesitzer mit wenigen Klicks prüfen, ob sich sein Dach für Photovoltaik oder Solarthermie eignet. Der Kataster steht Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung und basiert auf Standortfaktoren wie Neigung, Ausrichtung, Verschattung und solare Einstrahlung.

https://www.energieatlas-bw.de/sonne/dachflachen/potenzial-dachflachenanlagen

Informationen zu aktuell gültigen Einspeisevergütungen erhalten Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/ErneuerbareEnergien/ZahlenDatenInformationen/EEG_Registerdaten/EEG_Registerdaten_node.html

 

Pilotprojekt solare Straßenbeleuchtung zwischen Gundelfingen und Vörstetten

Seit 2017 beleuchten innovative Solar-Straßenlaternen den Radweg entlang der Kreisstraße K4917. Die Leuchten verfügen über einen integrierten Batteriespeicher, welcher über die PV-Module gespeist wird. Projektträger sind die Gemeindewerke Gundelfingen. Sie versprechen sich von dem innovativen Projekt, mehr über intelligente Lichtsteuerung bei gleichzeitig nachhaltigem Energieeinsatz zu lernen. Die moderne Technik erlaubt verschiedene Einstellungen wie Helligkeitssteuerung und Schwarmsteuerung. Da die Leuchten unabhängig vom Stromnetz sind, sind keine Tiefbauarbeiten oder Verkabelungen erforderlich.

Das Projekt wurde gefördert aus dem Innovationsfonds der badenova.

https://www.gwg-gundelfingen.de/de/Kopfnavigation/Ueber-Uns/Aktuelles/aktuelle-Pressemeldungen/Pilotprojekt-Solare-Strassenbeleuchtung.html

 
http://www.gundelfingen.de//leben-wohnen/klimaschutz/photovoltaik